Doppelte Testpflicht bei Einreise aus Risikogebiet

mona lisa protection protect virus
Pexels

Ab dem 11. Januar 2021 müssen sich Reiserückkehrer aus Risikogebieten umgehend bei ihrer Einreise in häusliche Quarantäne begeben, welche sich auf zehn Tage beläuft.

Zusätzlich wird ein negatives Corona-Testergebnis gefordert das max. 48 Stunden alt sein darf. Die Testung darf alternativ auch bei Einreise vorgenommen werden. Die Dauer der häuslichen Quarantäne kann nicht wie zuvor durch einen negativen Test ersetzt werden. Ab dem 5. Tagen darf ein weiterer Corona-Test erfolgen und die Quarantäne vorzeitig beenden. Eine digitale Einreiseanmeldung ist weiterhin erforderlich.

Weiterhin bleibt noch offen ob neben den üblichen PCR-Tests auch die schnelleren und preisgünstigeren Antigen-Schnelltests gelten wie in manchen Bundesländern bereits der Fall ist.